Clages Gallery | ANNE PÖHLMANN
2945
post-template-default,single,single-post,postid-2945,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

ANNE PÖHLMANN

ANNE PÖHLMANN

Minutes (6)
„We“
Einleitung von Anne Pöhlmann & Diango Hernández
zum Künstlerprojekt lonelyfingers /
Anne Pöhlmann & Diango Hernández talking about lonelyfingers

Dienstag, 22. April 2014, um 19 Uhr
Tuesday, April 22, 2014, 7 pm

Die Initiatoren von lonelyfingers, Anne Pöhlmann und Diango Hernández, sprechen über ihre Beweggründe, eine Online-Plattform für Künstler/innen entwickelt zu haben. Gegründet 2012, beschäftigt sich das Projekt mit Objekten und Dokumenten, die Künstler/innen begleiten und ihre Arbeit inspirieren.

„Als Künstler schaffen wir Dinge, die uns für den Rest unseres Lebens begleiten. Es sind lebende Beweise unserer Entwicklungen und Erkenntnisse sowie auch unserer Fehler. Die Objekte, die wir erschaffen, funktionieren wie eine untrennbare Erweiterung unserer Erfahrungen und Lebensumstände. Wir scheinen sie zu besitzen, aber in Wirklichkeit gehören sie nicht zu uns.“
lonelyfingers founders Anne Pöhlmann and Diango Hernández open a conversation about the reasons why they decided to create an online platform for artists. Initiated in 2012, the project is concerned with objects and documents that accompany and inspire artists while developing an artwork.
„We artists create things that haunt us for the rest of our lives. They are the living proofs of our developments, understandings and also our mistakes. The objects we have created function like an inseparable extension of our experiences and life circumstances. They seem to be of our property but in reality they don’t belong to us.“
 
www.lonelyfingers.com
_______________

Diango Hernández

In hazard, translated
01.03.2014  – 11.05.2014
_______________

Nächste öffentliche Führung / Next guided tour:
8. Mai 2014, um 19 Uhr 
May 8, 2014, 7 pm

_______________

Die Ausstellung wird unterstützt von / The exhibition is supported by:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst;
Kunststiftung NRW; Bezirk Mittelfranken; Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City
Ständige Partner des Kunstvereins / Constant partners of the Kunstverein:
Kulturreferat der Stadt Nürnberg; Faber-Castell
Dank an die weiteren Partner / Thank to our other partners:
WÖHRL; Zerbock Medienwerk
___________
Öffnungszeiten / Opening hours:
Dienstag bis Freitag, 14 – 18 Uhr; Samstag und Sonntag, 13 – 18 Uhr
Eintritt: 2,50 Euro; ermäßigt 1,50 Euro; für Mitglieder frei
Tuesday to Friday, 2 – 6 pm; Saturday and Sunday, 1 – 6 pm
Entrance fee: 2,50 Euro; reduced 1,50 Euro; free admission for members


Kunstverein Nürnberg
Albrecht Dürer Gesellschaft
Kressengartenstraße 2
D – 90402 Nürnberg
Tel +49 (0) 911 241 562
Fax +49 (0) 911 241 563